I live for my sighthounds and nothing else !
   
  barsois und whippet im tannzapfenland
  über mich
 
"
hier gehts zu unserem blog:
http://www.snowhite-symphony.blogspot.com/


ich heisse conny, wurde am 23.12.1977 geboren und wuchs im berner oberland auf. nach der matura zog ich in den kt. ZH und blieb bis zum 1.april 2008 dort. hernach zog ich nach bichelsee-balterswil im schönen hinterthurgau. hier auf dem lande gibt es alles mögliche an tieren.
seit meiner kindheit ein grosser tierfan, lebten bei mir schon die unterschiedlichsten tiere. neben der ethologie fasziniert mich besonders die rassekunde bei hunden und katzen.

momentan lebt zwergwidder yoshua bei mir, mit seinen drei frauen sade, siena und simea. mit ihnen zusammen leben noch meine waldkatzen und mein brite. da wären jamilah und cédric, zwei maine coons, sowie jayden, ein britisch kurzhaar kastrat in der farbe seal silver shaded point.

meine grösste liebe gilt seit kindheit den hunden. mit 13 jahren bekam ich meinen ersten eigenen hund, den tervuerenrüden "haro vom waidli". er starb nach einem ausgefüllten leben mit 13.5 jahren. neben den schäferhunden gilt mein interesse den windhunden, insbesondere den barsois. diese stolzen wesen lassen mich nicht mehr los, seit ich vor jahren meinen ersten hund dieser rasse gesehen habe.
deshalb lebt seit mitte juni 2008 snowhite symphony sokolow bei uns. nach über drei jahren wissen wir: die windigen passen ganz besonders gut zu uns ! nastassja hat sich sehr gut entwickelt, ist eine schöne und sehr friedliche hündin geworden, mit der man nirgends negativ auffällt. ihre grosse leidenschaft, neben essen, ist rennen. am liebsten mit andern hunden. ganz besonders mag sie whippets. und da der wunsch nach einem zweithund ohnehin da war, lebt seit mitte juni 2009 jendayi (mavra of gentle mind) bei uns. sie hat sich schon super eingelebt.
seit dem 17. juni kam noch dawn, nastassja cousine dazu...sie war eigentlich nicht geplant... aber erstens kommt es anders...und zweitens machen windige wohl süchtig...

"hobbymässig" arbeite ich noch 20% in meinem beruf als dipl pflegefachfrau HF und zwar in der nachtschicht. so hab ich ganz viel zeit für meine sighties. 

markus und ich lebten drei jahre in einem gemieteten einfamilienhaus im südthurgau. nach dieser bestandenen "probezeit" konnten wir ende märz 2011 in unser neu gebautes eigenheim im weiler itaslen ziehen. 1000 qm eingezäuntes grundstück und grosszügiger wohnraum; hier haben wir alle genügend platz.  

mein hund sass vor mir und fragte:

 
Magst du mich? -> ich sagte nein.
Findest du mich schön? -> ich sagte nein.
Bin ich in Deinem Herzen? -> ich sagte nein.
Als letztes frage sie;
Wenn ich weg gehen würde, würdest du für mich weinen? ->
...ich sagte wieder nein.
Sie ging traurig davon. 
ich packte sie am hals und sagte:
Ich mag dich nicht, ich liebe dich.
Ich finde dich nicht hübsch, ich finde dich wunderschön.
Du bist nicht in meinem Herz, du bist mein Herz.
Ich würde nicht für dich weinen, ich würde für dich sterben!





 dawn und ich bei der übernahme
 
  Heute waren schon 1 Besucher (58 Hits) hier! fotos und eigene texte dürfen nicht kopiert werden.  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=
cathy_jamilah@yahoo.de